Der ADFC unterstützt grundsätzlich die Trassenänderung für den Elberadweg/ Altmarkrundkurs Pollitz-Wanzer auf den Deichbereich (linker/ westlicher Alanddeich).

Eine Stellungnahme in Sechs-Stichpunkten

    Beide Radfernwege dienen der touristischen Erschließung interessanter Landschaftsräume. Diese Funktion erfüllen touristische Radfernwege an Besten abseits von Straßen.
    Die Lage auf dem Deichverteidigungsweg, hinter der Deichkrone ist nicht die beste Voraussetzung für ein angenehmes Naturempfinden. Der Deichverteidigungsweg liegt ca. 2 m unterhalb der Deichkrone. Der Deich wirkt wie eine Mauer, die den Blick in die reizvolle Elb- und Alandniederung verhindert.
    Radfahren auf der Deichkrone sollte grundsätzlich erlaubt werden. Diese Möglichkeit besteht auf der brandenburger Seite des Elbdeiches.
    Künftig sollten möglichst alle Deichkronen für das Befahren mit Fahrrädern ertüchtigt werden.
    Auf den Runderlass zum Befahren von Deichen des Ministeriums für Umwelt Sachsen-Anhalt aus dem Jahre 2000 wird verwiesen.
    Die Trassenänderung darf keine Auswirkungen auf die gleichberechtigte Nutzung der Fahrbahn der L2 durch Radfahrer haben.

Mario Peine
Vorsitzender ADFC Regionalverband Magdeburg
Sprecherrat/ Regionalvorstand